Germeringer Judoka in Palling erfolgreich

v.l.n.r: Christopher Schaubhut, Lena Herger, Helene Steinmeyer (Altersklasse U12)

Am Sonntag fand in Palling der 1, Oberbayerncup der Altersklasse U12 und die Oberbayerische EM der Altersklasse U15 statt. Trainerin Karen Herger hatte sich mit 6 Judoka auf die Reise begeben. Der Oberbayern Cup war mit 88 Kämpfern ausgelastet, die auf 4 Matten um die Plätze kämpften. Darunter vier Germeringer Judoka. Für Christopher Schaubhut, Sophie Möbius und Helene Steinmeyer war dies das erste Turnier.

Lena Herger, die oberbayerische Vizemeisterin konnte dagegen schon mit Turniererfahrung aufwarten. Sie kam leider gleich im ersten Kampf gegen ihre Vereinskollegin Sophie Möbius, die sie mit Hüftwurf und Haltegriff bezwang. Auch ihren zweiten Kampf gewann sie souverän. Im dritten Kampf konnte sie gegen die später Erstplatzierte ein Unentschieden erreichen. Obwohl sie dann ihren vierten Kampf nach 30 Sekunden siegreich beenden konnte, reichte die Gesamtpunktzahl nur für Platz 2,

Die Vereinskollegin Sophie Möbius behauptete sich als Greenhorn doch recht wacker. Sie zeigte gute Ansätze und konnte sogar einen Kampf für sich mit Osoto-Otoshi entscheiden.

Christopher Schaubhut startete stark. Gleich seinen ersten Kampf gewann er mit Hüftwürfen und Haltegriffen. Nachdem er dann den zweiten Kampf verloren hatte, konnte er den dritten Kampf wieder ohne Punktverlust für sich entscheiden. Damit Platz 2 !

Doch damit nicht genug: Auch Helene Steinmeyer kam in ihrer Gewichtsklasse auf Platz 2.

Auf der anschließenden Oberbayerischen EM U15 Kamen Julian Herger auf den 7.Platz und Benedikt Steinmeyer auf den 3.Platz. Für Betreuerin Karen Herger waren die Turnierneulinge die Überraschung des Tages. Sie war aber mit den Leistungen aller Germeringer Judoka sehr zufrieden.

v.l.n.r.: Benedikt Steinmeyer, Julian Herger mit Betreuerin Karen Herger (Altersklasse U15)