Bärtina ist da !!!!!!!!

Abteilungsleiter Mike Jäger hatte die Idee mit dem Maskottchen. Alle sollten sich bei der Suche und Kreation beteiligen. So war das musische Thema bei der letzten Judosafari „Maskottchen“. Diesen Wettbewerb gewann Florian Koller mit einem Fuchs. Der Fuchs sollte also ursprünglich das Maskottchen werden. Aber die Suchen nach einem großen Fuchs-Teddy verlief leider ergebnislos.

Abteilungsleiter Mike Jäger fand aber im Internet stattdessen einen großen Bären, der sich als Maskottchen eignete. Schnell bekam der Bär noch einen Judoanzug verpasst, und fertig.

Bärtina

Nun begann die Suche nach dem Namen. Der Name sollte sowohl die Mädchen wie die Buben gleichermaßen ansprechen. Von „Bertina“ gelangten wir schließlich zu „Bärtina“. Der erste Namensteil „Bär“ ist maskulin und spricht die Buben an. Der zweite Teil „Tina“ ist feminin und spricht die Mädels an. Bärtina soll nun in Zukunft bei allen Judoveranstaltungen dabei sein und Glück bringen.


Comments are closed.