• Category Archives Allgemein
  • Kleine Turnhalle wieder benutzbar

    Die Hagelschäden vor zwei Wochen haben in der kleinen Halle der Kirchenschule ihre Spuren hinterlassen, aber der Trainingsbetrieb ist gewährleistet.

    Allerdings sind die Umkleidekabinenen mit den dortigen Toiletten gesperrt. Dafür sind die Toiletten neben der Eingangshalle uneingeschränkt benutzbar. Die Umkleidemöglichkeiten an anderer Stelle werden auch gewährleistet sein.


  • Unwetterschäden an unserer Halle

    Liebe Sportfreunde,

    durch den gestrigen Hagelschlag ist an unserer Turnhalle in der Kirchenschule großer Sachschaden entstanden, so dass diese bis auf Weiteres gesperrt ist. Ein Gutachter ist zur genauen Feststellung der Schadenshöhe bestimmt.

    Wann unser Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist im Moment nicht klar. Aber ihr werdet hier und in den Whatsapp-gruppen darüber rechtzeitig informiert. Wir hoffen, dass es nicht ganz so schlimm ist

    Kopf hoch

    Mike Jäger


  • SCUGler bestehen Prüfung zum neuen Gürtelgrad

    Die erleichterten Prüflinge

    Alljährlich hält die SCUG-Judoabteilung Gürtelprüfungen ab. Schwerpunktmäßig finden sie immer vor den Sommerferien und den Weihnachtsferien statt. In der Regel durchlaufen ca. 60 Judoka jährlich die Gürtelprüfungen. Bei der jetzigen Prüfung waren 9 Kinder und 2 Erwachsene angemeldet. Eine zweite Prüfung findet im Juli statt. In der jetzigen Prüfung waren auch höhere Gürtelgrade zu prüfen. Drei Prüflinge zum Blaugurt stellten ihr Können vor den Prüfern Karl Koritnik und Herbert Kirchmayer unter Beweis. Besonders gute Leistung erbrachte dabei Tobias Griese von der Donnerstag-Seniorengruppe. Bei den Kindern konnte Ben Marschner bei seiner Prüfung zum orange-grünen Gürtel die besten Leistungen erbringen. Alle Prüflinge können sich jetzt ihren neuen Gürtelgrad umbinden. Insgesamt wurden folgende Gürtelgrade erreicht: 3X Grün, 2X Orange-Grün, 2X Orange, 1X Gelb-Orange, 3X Gelb


  • Judoka der Akashiro Germering erobern 4. Platz

    Akashiro Germering

    Es war der letzte Heimkampf in dieser Saison und die Kampfgemeinschaft aus Judoka des JC Fürstenfeldbruck und des SCUG hatten die Blue Hornets vom JV Ammerland Münsing zu Gast. In der Tabelle lagen die Blue Hornets bis dahin bei gleichem Punktestand mit nur zwei Unterbewertungspunkten vor Akashiro Germering noch auf dem 4.Platz.

    Voll motiviert gingen die Akashiroka an den Start, zumal die Gastmannschaft die Gewichtsklasse -66kg nicht besetzt hatten. Das bedeutete, dass Akashiro Germering gleich zwei Punkte kampflos für sich verbuchen konnte. Doch dann war es nicht mehr so leicht. In der Gewichtsklasse – 73kg konnten die Blue Hornets wieder gewinnen und der Punktevorsprung war dahin. In der Gewichtsklasse -73kg konnte dann wieder Max Daumer mit einem tollen TaniOtoshi werfen für den es Ippon gab, und Ben Klemm konnte seinen Kampf mit Haltegriff gewinnen. In der Gewichtsklasse -81kg gewann Jürgen Ost kampflos. Spannend wurde es in der zweiten 81er Begegnung. Hier kam Akashiroka Tobias Franz gegen den Ammerländer Andreas Will. Tobias Franz ging mit Wazaari für einen starken Harai Goshi in Führung. Doch der Ammerländer trumpfte kurz danach mit Wazaari für Seoinage auf, und gewann den Kampf noch durch einen Soto Maki Komi. Jetzt kamen die Blue Hornets erst richtig auf. In der Gewichtsklasse +90kg hatte Akashiro Germering nur Kämpfer um die 80kg aufzubieten. Alebraham Ahmad und Max Böhm verloren ihre Kämpfe chancenlos. Damit stand es 5:5.

    Um den Kampf noch zu gewinnen, musste Akashiro die Mannschaft in der oberen Gewichtsklasse anders aufstellen. Tobias Franz, bis 81kg abgewogen startete im 2. Durchgang in der Gewichtsklasse +90kg. Für ihn kam Markus Liebl.

    Im zweiten Durchgang gingen die beiden Punkte in der Gewichtsklasse -66kg wieder kampflos an Akashiro. Dann aber hatten die Germeringer einen Lauf. Die Punkte für Akashiro holten Markus Guddat mit Haltegriff, Max Daumer mit Ippon durch Uchi Mata, Ben Klemm durch Ippon für Seionage und Jürgen Ost gewann kampflos. Damit war die Luft an sich schon raus, denn Akashiro lag jetzt uneinholbar mit 11 Zählern vorne. Die nächsten beiden Kämpfe gingen wieder an die Blue Hornets. Den letzten Kampf der Begegnung +90kg) gewann Tobias Franz noch mit einem fulminanten Ura Nage. Die Begegnung ging verdientermassen an Akashiro Germering, die nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto stabil auf dem 4. Platz der Bezirksliga Nord stehen